Juni: Vorbereitung des 750. Berlin-Jubiläums, Standard-Antwort auf Leserbeschwerden, Auflagenentwicklung

- 01. 06 1987
Hausmitteilung Verlagsdirektor Hieronimus an alle Redaktionen
Das Ministerium Wissenschaft und Technik bittet um eine Einschätzung der Ausstellung „Wissenschaft und Produktion der DDR im Dienste des Volkes“, die im Juni/Juli 1987 anlässlich des 750. Berlin-Jubiläums stattfindet. D beauftragt alle Redaktionen, die Ausstellung zu besuchen und eine schriftliche, nicht für eine Veröffentlichung vorgesehene Einschätzung anzufertigen. Es können auch Fragen und Probleme des Fachgebietes mit einbezogen werden. „Da in diesem Fall auch Wert auf kritische Hinweise gelegt wird, kann diese Einschätzung in den meisten Fällen nicht identisch sein mit evtl. Berichten in den Zeitschriften selbst.“

Die MP berichtete in Heft 6/87 und 9/87 ausführlich; der interne Bericht mit evtl. kritischen Hinweisen liegt nicht vor.

- 04. 06. 1987
Hausmitteilung von MP III über HR III und C an D
Bitte, der Redaktion eine Standard-Antwort-Vorlage zur Beantwortung von verärgerten Leseranfragen bez. verspäteter Auslieferungen zur Verfügung zu stellen. Soll auch in einem vorgesehenen Leitartikel in MP 8/87 berücksichtigt werden.

- Juni 1987
Vermutlich nach der Bitte der Red. MP vom 04. 06. 1987 (siehe oben) erstellte Standard-Antwort auf Leserbeschwerden.
Ein Problem sei die Einordnung der zusätzlichen Zeitschrift in das Fertigungsprogramm; auch Probleme in der Druckerei; hinzu komme bei Heft 4 der notwendige Nachdruck, mit dem die Post Probleme beim Ausliefern hatte.

- 04. 06. 1987
Hausmitteilung von Red. MP an Telefonzentrale zwecks Fernschreiben an Messe Poznan sowie Reisedokumente
In dem Fernschreiben von der Redaktion MP, das über die Telefonzentrale abgesetzt werden musste, ging es um den Besuch der Internationalen Messe Poznan (VR Polen) vom 14. bis 17. 06. 1987 durch Redakteur Hans Weiß.
Geraume Zeit vorher (Datum unbekannt) wurde die Dienstreise vom Verlagsdirektor bei der HV Verlage, Sektor Auslandsarbeit, beantragt, dazu die Direktive erstellt, dann der Dienstauftrag vom Ministerium für Kultur erteilt sowie die Mitnahmegenehmigung für Belegexemplare der MP.
Weitere Dokumente sind Presseausweis und Hotelausweis.
Der Messebericht erschien in MP 10/1987, S.320 und 3. Umschlagseite.

- 05. 06. 1987
Hausmitteilung von Red. MP an Verlagsdirektor
Beantragung einer Planstelle Redakteur und einer Planstelle technische Zeichnerin/Bildbearbeitung/Typografie“
In dem Antrag wird ausführlich das Missverhältnis von Erwartungen an Umfang und Inhalt der neuen Zeitschrift und den begrenzten Möglichkeiten der Redaktion dargestellt.

Hingewiesen wird auch auf die Auswertung der ersten beiden Ausgaben durch Erich Honecker und Büro Günter Mittag (siehe Eintrag vom 30. 04. 1987), in der betont wurde, dass die inhaltliche und grafische Gestaltung fortgesetzt werden sollen. Dabei sei ausgeführt worden, dass sich „die wichtigste Zeitschrift im VEB Verlag Technik weiter zu einer praxisorientierten Fachzeitschrift profilieren soll“.

Mit der gegenwärtigen personellen Situation seien die in den zentralen Beschlüssen zur Herausgabe der Zeitschrift MP gestellten Aufgaben weder kurz- noch langfristig erfüllbar.

- 09. 06. 1987
Dienstreisebericht von VR Pa
VR Pa besuchte am 26. 05. 1987 die 2. Zentrale Anwenderkonferenz Mikroelektronik der KDT in Leipzig zu den künftigen Schwerpunkten der KDT-Arbeit.
In Tagungsgesprächen wurde von den Teilnehmern ein stärkeres Engagement des VEB Verlag Technik bei der Propagierung von Softwarelösungen gefordert.

- 11. 06. 1987
Hausmitteilung Red. rfe, VR Schlegel, an Red. MP
Mit Bezug auf von der Red. MP an die Red. rfe zurückgegebene Manuskripte Hinweis von VR Schlegel, dass man der MP künftig leider keine Manuskripte mehr zukommen lassen könne, falls sich die MP-Redaktion nicht an „die hier übliche Verfahrensweise“ halte. Die Red. MP hatte von der rfe erhaltene Manuskripte, die sie ebenfalls nicht veröffentlichen konnte/wollte, an die Red. rfe anstatt an die Autoren zurückgegeben.

- 17. 06. 1987
Brief von VEB Kombinat Mikroelektronik Erfurt, Generaldirektor Heinz Wedler, an Red. MP, Pa
Wedler (1927 - 2012) dankt für die anlässlich seines 60. Geburtstages und seiner „hohen staatlichen Auszeichnung“ (Karl-Marx-Orden) übermittelten Grüße und Glückwünsche.

- 17. 06. 1987
Anschreiben von Ministerium EE, Abt. Wissenschaft und Technik, Leiter Dr. Florin, an Red. MP
Sendet in der Anlage die Unterlagen des Kataloges Elektrotechnik/Elektronik der Angebotsmesse „Wissenschaftlich-technische Ergebnisse 1987“ im Mai in Leipzig zurück. Gegen eine Veröffentlichung der darin enthaltenen Exponate gebe es seinerseits keine Einwände. (Red. MP hatte sich absichern wollen.)

- 22. 06. 1987
Arbeitsbuch Weiß, Notizen zur Abteilungsversammlung der Abt. III
Interessant ist bez. der Aufzeichnungen die Angabe der Auflagenentwicklung der Zeitschriften der Abteilung III (Elektrotechnik) der Jahre 1980 zu 1987 (in Exemplaren):


Titel

1980

1987

Elektropraktiker

57 400

63 700

Elektrie

6 000

5 000

messen steuern regeln

5 100

5 300

Nachrichtentechnik/Elektronik

3 400

3 900

radio fernsehen elektronik

57 000

90 000

MP ab1987

55 000


25. 06. 1987
Arbeitsbuch MP, Notizen von VR Paszkowsky
Gespräch von VR MP Pa mit Gen. Adler vom ZK der SED
Gesprächsthemen waren Prozessoren der DDR-Produktion (K 1810 WM86 u. a.) und NSW-Entwicklungen (Intel 80x86 usw.).
Hinweis auf Gen. Winfried Wildt (vermutlich VEB Applikationszentrum Elektronik Berlin) für weitere Informationen bez. Prozessorentwicklung in der DDR und Beiträge für die MP. Entsprechend Notizen vermutlich persönliches oder telefonisches Gespräch von VR Pa mit Wildt.

- Ende Juni 1987
MP 6/1987, Seite 162, Rubrik Dialog mit der Veröffentlichung mehrerer Leserbriefe — von M. Heske, T. Kahl, B. Thiel (s. 11. 03 1987), M. Müller und Computerclub Robotron-Anlagenbau Leipzig.

Juli: Leserbriefe, neue Beiträge, Textverarbeitungssystem für KC 87, C-Programmierwettbewerb